Einweihung Fischtreppe Künzelsau - Hohenloher Fischereiverein Künzelsau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einweihung Fischtreppe Künzelsau

Umbaumaßnahmen am EnBW-Wasserkraftwerk in Künzelsau

Nach einem Jahr Bauzeit mit vielen Hindernissen ist es Vollbracht. Die neue Fischtreppe konnte am 10.5.2016
feierlich eingeweiht werden. Vorbei sind die Zeiten eines für Wasserlebewesen unüberwindbaren Hindernisses,
vorbei die Zeit einer nicht funktionierenden Fischtreppe des 1966 in Betrieb genommenen Wasserkraftwerkes.
Das Wehr in Künzelsau ist nicht nur das letzte der EnBW im Hohenlohekreis, welches den Auf- und Abstieg für Wasser-
lebewesen versperrte, sondern das letzte dess ganzen Kreises. Die Lage der Anlage machte die Umsetzung sehr
anspruchsvoll. Auf beiden Seiten des Kochers stehen dicht am Wehr bereits Wohnhäuser und im Boden läuft der
Künsbach in der Nähe in den Kocher. Da die Fische sich aber immer an der stärksten Strömung orientieren, war
die als Bauplatz schwierige Stadtseite, als Ort vorgegeben. So entstand in einem Jahr ein bemerkenswerter 
Fisch Auf- und Abstieg. Der Fischaufstieg ist 85 Meter lang und besteht aus 31 Einzelbecken mit je 2,40 Meter
Länge und 2,25 Meter Breite. Das Gefälle beträgt von Becken zu Becken lediglich zwölf Zentimeter. Der Betriebsfluss
der Fischaufstiegsanlage liegt bei 400 Litern pro Sekunde. Der Rechen vor der Turbine ist so angeordnet das
einschwimmende Fische automatisch in den Fischabstieg geleitet werden. Auch der Abstand der Segmente im Rechen
konnte weiter verringert werden.. Der ganze Bau wurde offen gestaltet, damit vom Kocher-Jagst Radweg die
ganze Anlage eingesehen werden kann. Im Anschluss der Eröffnungsfeierlichkeiten wurden noch 50 Aale durch
unseren Fischereiverein in der neuen Fischtreppe besetzt. Für den absteigenden Aal der von oberhalb Künzelsau 
kommt um in sein Laichgewässer zu ziehen, war bisher in der Kraftwerksturbine Schluss...
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü